News

25.10.11 09:49 - Die Frösche tun sich selber Schaden, wenn sie die Eishirsche zu Hause laden (der Situation angepasstes altdeutsches Sprichwort)

Die Sebnitzer Eishirsche (unterstützt durch die Oberlausitzer HIG) konnten am vergangenen Wochenende ebenfalls wieder erfolgreich nach Hause kehren. Am Samstagabend lief die schwarze Scheibe in der Freiberger Arena (Heimstätte der Dresdner Eislöwen) im Spiel gegen die Dresdner Eisfrösche zugunsten der Ostsachsen. Von Anfang an konnte gepunktet werden und der Sieg war durchweg verdient. Das solche Siege öfters gefeiert werden können, suchen die Eishirsche immer wieder Interessierte für die "schönste sportliche Winterbeschäftigung", dabei wird regelmässig jeden Samstag in der Rumburker Eishalle fleissig trainiert: von 9.00 - 10.30 Uhr für Kinder und Jugendliche sowie von 10.30 - 12:00 Uhr für Erwachsene. Die Eishirsche freuen sich dazu auf alle Interessenten.